5. MINTchallenge

Kompetent für nachhaltige Entwicklung

Wie können wir Wissen zur nachhaltigen Entwicklung und nachhaltige Konzepte wie die Kreislaufwirtschaft in das MINT-Studium integrieren?

Die Herausforderung:

Die MINT-Fächer können entscheidend zur Bewältigung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Das gilt insbesondere für Maßnahmen für die nachhaltige Entwicklung und die Erfüllung der Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen. Die Integration von Fragen nachhaltiger Entwicklung und von Konzepten für deren Anwendung in die MINT-Hochschullehre trägt dazu bei, Studierende für die Arbeit an komplexen technologischen und gesellschaftlichen Lösungen zu qualifizieren. Von besonderer Bedeutung sind hier die Vermittlung von Anwendungskonzepten für Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Emissionsvermeidung wie sie die Kreislaufwirtschaft beinhaltet. Die Vermittlung entsprechender Kompetenzen kann gleichzeitig dafür sorgen, mehr Menschen für ein MINT-Studium zu gewinnen, da sie die Relevanz von MINT als Instrument zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen aufzeigt.

Ihre Lösung:

Der Stifterverband und die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung suchen nach Hochschulprojekten im MINT-Studium, die eine Sustainability Literacy vermitteln, also das Verständnis über die Zusammenhänge, die zwischen Menschen, natürlichen Ressourcen, der Umwelt und technologischer, wirtschaftlicher sowie sozialer Entwicklungen bestehen. Konkret bedeutet dies die Bildung von querschnittlichen Kompetenzen, um sich mit Nachhaltigkeitskonzepten zu befassen und MINT-Anwendungen und deren Nachhaltigkeitseffekte zu beurteilen, beispielsweise bei Fragen der Technikfolgenabschätzung und bei der Bewertung von Technologien zur Erfüllung von Nachhaltigkeitszielen. Die gesuchten Hochschulprojekte können zu einer Sensibilisierung beitragen, Wissenstransfer ermöglichen oder an technologischen und gesellschaftlichen Lösungen arbeiten (forschendes Lernen, praktische Anwendungen im Studium).

Nicht gemeint sind in dieser Ausschreibung fachspezifische Inhalte mit Nachhaltigkeitsaspekten, wie sie bereits in vielen Studiengängen vermittelt werden und die selbstverständlich ebenso von hohem Wert für Nachhaltigkeit sind. Reine Forschungsprojekte sind ebenso nicht förderfähig.

Ihre Bewerbung:

An der MINTchallenge können Projekte und Initiativen von allen staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen, insbesondere von Lehrenden, Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von zentralen Einrichtungen (z.B. Nachhaltigkeitsbüros) und der Studierendenorganisationen (z.B. Asten, Fachschaften etc.) sowie von gemeinnützigen Einrichtungen teilnehmen. Die Projekte sollen sich bereits in der Umsetzung oder in der konkreten Vorbereitung befinden. Als Bewerbung können ein max. 3-minütiges Video oder eine Präsentation von max. 10 Folien eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 07.12.2022.

Sie haben ein spannendes Projekt? Hier geht’s zur Bewerbung.

Die Ausschreibung als Download: MINTchallenge Kompetent für Nachhaltige Entwicklung

Ein gemeinsames Projekt von:

Title 1

Enter some description content for title 1 here

Title 2

Enter some description content for title 2 here

Title 3

Enter some description content for title 3 here

©2022 Club MINT. All rights reserved.